DSL und Festnetz Anbieter kostenlos wechseln - alle Anbieter im Vergleich

Vergleichen Sie hier zwischen allen Top Tarifen der Anbieter und wechseln Sie kostenlos. Ihr neuer Anbieter kündigt für Sie Ihren alten Vertrag.

DSL und Festnetz wechseln

Es kommt häufig vor, dass Verbraucher in Deutschland ihren DSL und Festnetz Anbieter wechseln. Der häufigste Grund für einen Wechsel ist die Kostenersparnis, wenn ein anderer Internetanbieter einen günstigeren Tarif anbietet. Doch auch die Unzufriedenheit mit dem bisherigen Anbieter oder ­ein Umzug ­können ein Grund sein, den DSL und Festnetz Anbieter zu wechseln. Manchmal stellt ein Internetnutzer auch fest, dass sich sein Surfverhalten grundlegend geändert hat und er darum einen anderen Internetanbieter benötigt, der ihm einen passenden Tarif anbieten kann.

DSL und Festnetz Anschluss wechseln leicht gemacht

DSL und Festnetz ummelden

Doch wenn man den DSL und Festnetz Anbieter wechseln möchte, ist es nicht so einfach, bei den vielen verschiedenen Anbietern und ihren Tarifen durchzublicken. Eine Möglichkeit, einen Überblick über mehrere Internetanbieter und ihre Tarife zu erhalten, ist die örtliche Tageszeitung. Viele Zeitungen veröffentlichen regelmäßig listenmäßige Aufstellungen, in denen verschiedene Internetanbieter und ihre Tarife vorgestellt werden. Auch die Verbraucherzentralen, die in vielen Städten Deutschlands zu finden sind, bieten ihre Hilfe bei der Suche nach einem passenden Internetanbieter an. Doch die einfachste Art, einen neuen Internetanbieter zu finden, ist ein Vergleichsrechner aus dem Internet, der meist kostenlos angeboten wird. Der Verbraucher muss in den Vergleichsrechner nur alle Daten eingeben, die für ihn relevant sind. Nach einem Mausklick zeigt der Rechner mehrere Anbieter und ihre Tarife an und der Kunde kann sich das passende Angebot heraussuchen.

Suche Sie sich den Besten Tarif aus

DSL Tarife

DSL und Festnetz Tarife

Heutzutage gibt es kaum noch jemanden, der einen Telefonvertrag mit minutengenauer Abrechnung besitzt und das Internet in einem Einzelvertrag abschließt.
weiter lesen...

Doch bevor sich ein Internetnutzer entscheidet, den Internetanbieter zu wechseln, sollte er sich überlegen, was er von seinem neuen Internetanbieter erwartet. Die erste Frage, die sich jeder stellen sollte, ist die Geschwindigkeit des neuen Internetanschlusses. Dabei hängt die Geschwindigkeit vor allem von dem eigenen Surfverhalten im Internet ab. Wer das Internet hauptsächlich zum Schreiben von E-Mails und dem Aufrufen einzelner Seiten nutzt, benötigt nicht eine so hohe Bandbreite wie zum Beispiel ein Nutzer, der viele Daten herunterlädt und auf eine große Geschwindigkeit beim Download Wert legt. Auch über eine Telefonflatrate sollte ein Anwender nachdenken, wenn er viel telefoniert. Kommen sogar regelmäßige Telefonate ins Ausland hinzu, könnte auch eine Auslandsflatrate hinzu gebucht werden.

Viele Internetanbieter haben nur eine kostenpflichtige Telefonnummer, die ein Kunde bei Problemen mit dem Internetanschluss anrufen kann. Deshalb sollte man auch auf den Service achten, bevor man den DSL und Festnetz Anbieter wechseln möchte. Auch die Erreichbarkeit des Servicecenters und die Möglichkeit, einen Techniker nach Hause zu bestellen, sollten überprüft werden.
Ein sehr wichtiger Punkt bei einem Wechsel des Internetanbieters ist die Laufzeit der Verträge. Viele Anbieter haben nur Verträge mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten im Angebot. Es gibt aber auch Verträge mit kürzeren Laufzeiten, falls sich ein Kunde nicht so lange an einen Anbieter binden möchte.
Ein Kunde kann vor dem Wechsel des Internetanbieters auch überlegen, ob er digitales Fernsehen wünscht und ob vielleicht ein VDSL-Anschluss infrage kommt.

button